Alle Beiträge von Frank

Wie soll ich dich empfangen? – Auf Empfang eingestellt?

In 2 Teilen verbindet der Vortrag Informationen zum ERF und Gedanken zur Adventszeit:

1. Wie soll ich dich empfangen?
Unter dem Titel „Vom Buchdruck bis Facebook“ wird über die Arbeit des ERF berichtet. ERF Medien (ehemals „Evangeliums-Rundfunk“) mit Sitz in Wetzlar produziert als gemeinnütziger Verein seit 1959 Radio- und Fernsehprogramme sowie Internetangebote mit christlich-evangelikalen Inhalten. Millionen Menschen empfangen in der ganzen Welt den ERF, auch dort, wo christliche Inhalte auf anderen Wegen keinen Zugang in das Land haben.

2. Wie soll ich dich empfangen?
Dies ist der Titel eines alten Adventlieds von Paul Gerhardt.
Wie soll ich dich empfangen? – so fragt jemand, der einen lieben Menschen erwartet. Die Adventszeit ist die Zeit des Wartens auf das Kommen von Jesus Christus. Wie wird diese Zeit gestaltet? Hektik oder Vorfreude auf den Kommenden? Die Beziehung zu dem, der erwartet wird, prägt die Zeit des Advents.

Referent: Reiner Straßheim, geb. 1959, verheiratet, 5 Kinder, ist als Öffentlichkeitsreferent in der ERF Kommunikation zuständig für die Planung und Reiner Strassheimorganisatorische Begleitung von Veranstaltungen. Außerdem präsentiert er den ERF  durch eine Medien- und eine Familienshow und ist als Prediger bei Gottesdiensten und Missionsfesten unterwegs. Zuvor war er viele Jahre mit der Kindershow auf Tour und hat 125 Mal JoeMax.TV moderiert. Darüber hinaus arbeitet er u. a. noch als Fernsehmoderator für ERF International.

Freitag, 4. Dezember 2015, 20:00Uhr, CVJM-Vereinshaus

Afrikanischer Gospelchor auf Deutschlandtournee – 23. Oktober CVJM Vereinshaus

Der afrikanische Gospel-Chor kommt aus Mbesa, einem Dorf mit 6.000 Einwohnern im Süden Tansanias inmitten des afrikanischMbesachoren Buschlandes, zu seiner ersten Deutschland-Tournee nach Denkendorf. Stimmgewaltig vermittelt er die afrikanische Liebe zum Gesang und reist die Zuhörer mit.
Der Chor singt mitreißenden afrikanischen Gospel, zumeist auf Suaheli, der Landessprache in Tansania. Einige Lieder sind auch auf Englisch.
Seit 1958 wurden in Mbesa ein Krankenhaus, ein Waisenhaus, eine Handwerkerschule, eine Hauswirtschaftsschule und eine Grundschule gebaut. Der Chor strahlt Freude und Dankbarkeit aus und drückt in Liedern aus, wie Gott zum zentralen Inhalt des Lebens geworden ist.
Kurze Interviews und kleine Filme über die Arbeit in Tansania bringen uns die christliche Arbeit in Tansania näher.

Nach dem Konzert besteht die Möglichkeit, mit den Sängern ins Gespräch zu kommen. Der Erlös der Tournee, die ausschließlich über Spenden finanziert wird, soll für Ausbildungsstipendien von Schülern verwendet werden, die aus armen Familien kommen und eine Berufsausbildung normalerweise nicht bezahlen können.

Der Eintritt ist frei.

Freitag 23. Oktober 20.00 Uhr Vereinshaus des CVJM Denkendorf
Heinrich Werner Strasse 9, 73770 Denkendorf

%CODE1%