Wie können aus Fremden Freunde werden?

Kann man sich eine einem fremden Land mehr zu Hause fühlen, als im Herkunftsland? Inge Danzeisen wird von ihren Erfahrungen seit der Ankunft in Tansania vor 30 Jahren bis heute sprechen und kulturelle Unterschiede aufzeigen. Was war am Anfang „fremd“ für sie? Was ist heute noch „fremd“? Und wo fällt es immer noch auf, nicht nur wegen ihrer Hautfarbe, dass sie „nicht von hier“ ist? Inge möchte ermutigen, zum interessierten Kennenlernen von Menschen, die uns zunächst fremd erscheinen. Die Bereitschaft, nach dem Glauben der anderen zu fragen und vom persönlichen Glauben an Jesus zu reden, gehört mit zu diesem Prozess dazu.

Die Referentin: Inge Danzeisen, Dodoma, Tansania.
Seit 1986 in Tansania, zunächst als Lehrerin für Missionarskinder, seit 1993 Leiterin eines Verlags, in dem Bücher über die Bibel in der Landessprache Suaheli verlegt und verkauft werden.
Außerdem unterrichtet sie Theologie in der kirchlichen Bibelschule in Südtansania.

Freitag  6. April 2018, 20:00Uhr, CVJM-Vereinshaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.