CVJM Denkendorf

Orangenaktion 2016

oaktion2016In gut zwei Wochen ist es wieder so weit, die Mädels und Jungs der Jungschar begeben sich auch dieses Jahr wieder auf Denkendorfs Straßen. Die Orangenaktion findet am 26.11. zwischen 7:30Uhr und 12:30Uhr statt, dieses Jahr nur an vier Stationen und mit einer kleinen Änderung. Die Stationen in Denkendorf findet ihr dieses Jahr:
Am Schafhaus, am Bäckercafe Schill (Stadion), am Rathaus und beim Nahkauf Kuhn.
Gegen jeden gespendeten Euro erhaltet Ihr eine Orange, natürlich Fair-Trade. Das gespendete Geld geht zu 100% an die Organisation UHURU e.V. zum Ausbau eines Kindergartens, dem Erstellen einer mobilen Krankenstation und dem Bau einer Ausbildungsstätte. Bitte allen weitersagen und vorbeikommen!
Eure Jungschar

ALS CHRIST IN DER POLITIK – ANFECHTUNG UND HOFFNUNG

„Politik ist ein schmutziges Geschäft“ – eine bekannte Aussage, die von vielen so gesehen wird und objektiv auch einen gewissen Wahrheitsgehalt hat.
Aber weshalb sollten sich dann Christen mit Politik beschäftigen oder sich sogar politisch engagieren?
Da gibt es ja auch den Bibelvers aus Jer. 25 „Suchet der Stadt Bestes…“
Es sieht also so aus, als ob es eine gewisse Spannung für Christen gibt, sich mit dieser Materie auseinanderzusetzen. Der Referent erlebt beides. Als Christ mischt er sich ein in politische Diskussionen, will dabei seinen Glauben nicht verleugnen und muss deshalb nicht selten mit Schwierigkeiten und Anfechtungen fertig werden.
Aber auch über hoffnungsvolle Ansätze kann er berichten, über positive Begegnungen und Gespräche mit unterschiedlichsten Menschen und Freude darüber, dass sein praktizierendes Christsein ihn in vielen Situationen gelassen sein lässt.

Der Referent:

ingorust_hoch_rgb_300dpiIngo Rust  Bürgermeister der Stadt Esslingen am Neckar, Politischer Staatssekretär a.D.
Er studierte in Stuttgart und Esslingen Maschinenbau und arbeitete anschließend als Ingenieur in der Forschung. Von 2003 bis 2015 war er Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg, dort unter anderem Vorsitzender des Finanzausschusses sowie Kirchenpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion und Staatssekretär im Minesterium für Finanzen und Wirtschaft. 2015 wurde Ingo Rust zum Finanzbürgermeister der Stadt Esslingen am Neckar gewählt. Er war viele Jahre in der evangelischen Jugendarbeit in seiner Heimatgemeinde Abstatt und in der Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Marbach aktiv.

Freitag  11. November 2016, 20:00Uhr, CVJM-Vereinshaus

Jubi

Heute haben wir ein dringendes Gebetsanliegen für Euch. Bitte verbreitet dies auch in Euren Hauskreisen und Gebetstreffen:
Die Jubi (Jugendbibelstunde), immer sonntag abends, hat ab Januar 2017 keine Leitung mehr. Wir vom Vorstand und Ausschuss suchen dringend einen Leiter bzw. ein Leiterteam. Bitte betet für die richtige Entscheidung, wie es mit der Jubi weitergeht.

Arbeits – und Putzeinsatz am 29.10.2016

Der Arbeits- und Putzeinsatz im und ums Vereinshaus steht an. Dazu sind alle am Samstag den 29.10.16 ab 8.00 Uhr eingeladen.

Das ganze Haus wird wieder auf Vordermann gebracht. Bringt dazu am besten euer eigenes Putzmaterial mit.

Ebenso stehen kleinere Reparaturen in und um das Haus an.

An dem Samstag soll aber nicht nur gearbeitet werden. Es gibt ein leckeres Vesper und Mittagessen zum Kräftetanken und genügend Zeit für den Austausch.

Wir würden uns freuen, wenn sich viele Helferinnen und Helfer zum gemeinsamen Arbeiten einfinden.

Nepal: Eine mutige Frau macht arme Kinder reich

Sharada Gautam kommt aus Nepal, einem der 20 ärmsten Länder der Erde. Auch ohne eigenen materiellen Reichtum gibt sie Kindern das, was auch ihr eigenes Leben reich macht: Liebe, Wertschätzung und Halt. Nach dem schweren Erdbeben ist die Not noch immer groß, viele Kinder haben keine Eltern mehr und sind auf fremde Hilfe angewiesen.

Sharada Gautam ist das erste Mal in Deutschland und berichtet aus ihrem Leben und ihrer Arbeit unter bettelarmen Kindern. Sie hat als eine mutigen Frau, die eine geniale Antwort auf die krasse Not der Kinder gefunden.

Ein Lebensbericht, der beeindruckt!

Herbert Bedenbender, selbst viele Jahre in Nepal tätig, übersetzt den Bericht und stellt die Frage nach Armut und Reichtum.

  • Welche Möglichkeiten und welche Verantwortung haben wir, dass von unserem Wohlstand andere Menschen profitieren können?
  • Reicht das Materielle aus, um Menschen glücklich zu machen?

Die Referenten:
 Sharada GGautamautam, Nepal. Verwitwet, 5 Kinder Sharada gibt neben ihren eigenen Kindern weiteren 8 Kindern Heimat in ihrem Kinderheim. Außerdem kümmert sie sich um weitere Kinder, die nach dem Erdbeben Hilfe benötigen.

 

HerbeBedenbenderrt Bedenbender, Wiedenest. Der gelernte Krankenpfleger lebte 9 Jahre in Nepal, wo er zuletzt ein Leprakontrollprojekt geleitet hat, bei dem mehrere Tausend Leprapatienten behandelt wurden. Durch seine berufliche Tätigkeit als Referent für Nepal bei dem christlichen Werk „Forum Wiedenest“ ist Herbert Bedenbender mit der aktuellen Situation in diesem Land bestens vertraut.

Freitag  7. Oktober 2016, 20:00Uhr, CVJM-Vereinshaus

Willkommen beim CVJM Denkendorf