Hoffen(t)dlich – Wie Hoffnung unser Leben verändert

Hoffentlich spielt das Wetter mit.“ – „Hoffentlich merkt es keiner.“
Jeden Tag leben wir mit (oder sogar von) großen und kleinen Hoffnungen. Was ist, wenn sie sich nicht erfüllen? Oder wenn wir alle Hoffnung verlieren? Warum brauchen wir überhaupt Hoffnung und wo finden wir sie?
Andrea Eißler hat in ihrer eigenen Lebensgeschichte erfahren, wie schnell Hoffnungen zerschlagen werden können. Aber sie möchte uns auch ermutigen und davon erzählen, wie das Vertrauen auf einen liebevollen Gott ihr half, neue Hoffnung zu gewinnen.

Referentin: Andrea Eißler wuchs in Ludwigsburg auf und machte nach dem Abitur eine Ausbildung zur Religionspädagogin. Sie ist verheiratet mit Pfarrer Dr. Tobias Eißler und Mutter von fünf Kindern. Seit 2015 lebt die Pfarrfrau und Autorin mehrerer Bücher in Ostfildern-Ruit, wo sie als Gemeindediakonin arbeitet.

Freitag, 05. April 2019, 20:00Uhr, CVJM-Vereinshaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.