10. Dezember

Warum Weihnachten?

>> Es ist schon ist ein paar Jahre her. Genauer gesagt war es im letzten Jahrhundert. Da lebte Günter in Bethel. Das ist eine diakonische Einrichtung für Kinder und Erwachsene mit Behinderungen. Damals war Pastor Fritz Bodelschwingh der Leiter in Bethel. Bei einem Weihnachtsfest wollte Kurt eine Kerze anzünden, aber bevor sein Streichholz den Docht erreichte, bekam er einen Krampfanfall, der ihn furchtbar schüttelte. Günter sah, wie man seinen Freund nach draußen trug, und rief voller Angst: „Alles hat einen Knacks!“ Dabei sah er Pastor Bodelschwingh verzweifelt an und fragte: Was ist denn so groß an Weihnachten?“ Fritz Bodelschwingh forderte die Kinder auf: „Günter möchte wissen, was das Große an Weihnachten ist. Bitte helft mir, ihm das zu sagen.“ Die Kinder gaben verschiedene Antworten. Leni überlegte: Warum nur hatte Gott seinen Sohn geschickt? Und plötzlich wusste sie es und rief: „Darum, weil alles einen Knacks hat.“ << (Nach einem Traktat des Diakonissenmutterhauses Aidlingen)

Warum Weihnachten? Diese Geschichte gibt eine einfache aber eindeutige Antwort: „Darum, weil alles einen Knacks hat.“ Diese Welt hat einen Knacks, schon vor der Pandemie, aber jetzt erst recht. Gerade jetzt an Weihnachten würden wir uns das Schöne, Friedvolle, Erholsame wünschen. Dabei fühlen sich momentan viele wieder genervt, erschöpft und schauen mit Sorgen in die Zukunft – Wer kann helfen?

Mache dich auf, werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des HERRN geht auf über dir! Denn siehe, Finsternis bedeckt das Erdreich und Dunkel die Völker; aber über dir geht auf der HERR, und seine Herrlichkeit erscheint über dir. Und die Völker werden zu deinem Lichte ziehen und die Könige zum Glanz, der über dir aufgeht. (Jesaja 60,1-3 / Lutherbibel 2017)

Die Menschen der Bibel haben auch dunkle Zeiten durchlebt. Aber gerade in den dunkelsten Stunden hat Gott ihnen einen Hoffnungsschimmer aufgezeigt. Der Stern zeigt den Weg. In das Dunkel kommt das Licht. Das Licht der Welt liegt in der Krippe – Es ist Jesus, der Heiland der Welt! Für eine Welt, die den Knacks hat. Ja, Jesus ist Gottes ausgestreckte Hand für jeden von uns. Das Kind in der Krippe kommt in deine Dunkelheit. Alle, die seine Einladung annehmen, werden beschenkt. Sein Geschenk für uns ist Hoffnung, Frieden, Geborgenheit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.