14. Dezember

Krippe im Zentrum – das Licht in der Mitte

Zwischen Bank, Rathaus, Altem Bären, Bäcker Schill und Metzgerei Ehgartner, mitten im Zentrum auf dem Rathausplatz ist sie wieder aufgebaut die Holzhütte mit dem Stern. Darunter Ochs und Esel, davor die Hirten mit ihren Schafen und die Weisen und mittendrin Maria und Josef, die Krippe und – nein keineswegs das Jesuskind, sondern eine Lichtkugel. Das ist es, im Zentrum das Licht, das die Welt erhellt. Dieses Leuchten erinnert mich an die Jesus Worte: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir folgt, irrt nicht mehr in der Finsternis umher. Vielmehr wird er das Licht des Lebens haben.“ (Johannes 8, 12 Basisbibel)

Nicht umherirren, gerade auch in diesen dunklen Zeiten. Sich nicht irritieren lassen, von den verwirrenden Aussagen mancher Politiker, Virologen und anderen medizinischen oder sonstigen Fachleuten. Nicht die Impfung oder die Ablehnung der Impfung ist entscheidend, sondern ER, das Licht der Welt. Die einzige bedeutende Lichtquelle, die uns Orientierung gibt und unseren Weg hellmacht. So sagt uns das Psalm 119, 105: „Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.“ Drum schau hinein in dieses Wort und lass dich von diesem Licht erhellen, das dir aus der Krippe entgegen leuchtet.

Dazu bist du eingeladen hier an der Krippe im Zentrum und während der ganzen Adventszeit, an Weihnachten und das ganze Jahr über. Komm ins Licht und werde du selbst zu einem Licht in dieser Welt, für die Menschen in Denkendorf und an allen Orten, wo du ihnen begegnest.

Eine gesegnete Advents – und Weihnachtszeit

 

Tragt in die Welt nun ein Licht Kirchen- und Weihnachtslied
Text und Melodie: Wolfgang Longardt (*1930) 1972 (+2021)

1. Tragt in die Welt nun ein Licht, sagt allen: Fürchtet euch nicht! Gott hat euch lieb, Groß und Klein Seht auf des Lichtes Schein.
2. Tragt zu den Kindern ein Licht, sagt allen: Fürchtet euch nicht! Gott hat euch lieb, Groß und Klein Seht auf des Lichtes Schein.
3. Tragt zu den Kranken ein Licht, sagt allen: Fürchtet euch nicht! Gott hat euch lieb, Groß und Klein Seht auf des Lichtes Schein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.